Die beiden Sekundar B-Abschlussklassen des Schulhauses Luberzen führen am Morgen des 4. Oktobers 2017 im Rahmen des Projektunterrichtes eine Säuberungsaktion im Raum „Bahnhof Dietikon“ durch.

Ziel ist es, mit Hilfe der Jugendlichen, die mit gelben Abfallsäcken und orangen Westen Abfälle einsammeln werden, die Bevölkerung auf das verbreitete Problem „Littering“ aufmerksam zu machen. Die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen werden die Abfallsäcke bei der Markthalle im Zentrum der Stadt auftürmen, ihr Gewicht bestimmen und die Abfallmenge bildlich darstellen. Der Werkhof Dietikon wird am Abend des gleichen Tages den Abfallberg abholen und richtig entsorgen.

Beitrag via Doris Müller
Sekundarlehrerin