Liebe Vereinsmitglieder

Sehr geehrte Damen und Herren

Die Welt befindet sich in einem immer rasanteren Wandel. Bewegungen die auch das Limmattal verändern und das nicht nur durch die kommende Limmattalbahn.

Die Handlungsweise der Bevölkerung ist vielfältiger, das Kaufverhalten hat sich ge- ändert, die Freizeitaktivitäten werden anders gestaltet und Gewohnheiten in vielen Bereichen des täglichen Lebens anders gewichtet. Neue Technologie ermöglicht uns immer neue Möglichkeiten. Sei dies beim Einkaufen, im Gesundheitsbereich, beim Arbeiten und in der Freizeit. Kein Bereich ist wie er einmal war. Überall treffen wir auch Veränderungen.

Wir haben ein sehr bewegtes Jahr hinter uns. Im Frühling 2018 haben die neu gewählten Stadträte voller Elan und Zuversicht die vielfältigen Aufgaben in Dietikon übernommen. Auch der neue Stadtpräsident hat sein Amt angetreten und will neue Wege beschreiten, um die Frequenz im Zentrum markant zu erhöhen. Die Standortförderung soll ausgebaut und das Zentrum aktiv bespielt werden. Schritte die wir seit Jahren erörtern und sehr begrüssen.

Die Vereinigung Zentrum Dietikon hat schon vor Jahren gezeigt, dass mit grossen Märkten das Zentrum belebt werden kann. Durch die Übernahme dieser Märkte bestätigt die Stadt, dass unsere Schritte richtig waren. Es erweist sich als vorteilhaft und wichtig, dass sich die Bevölkerung von Dietikon, dem Limmattal, wie auch der weiteren Umgebung sich beim Frühlings-, Herbst- und Weihnachtsmarkt unbefangen begegnen, sich über das Neuste in der Welt austauschen und dabei im Zentrum einkaufen. Diese Aktivitäten werden wir ab 2020 in die Hände der Stadt legen in der Hoffnung, dass diese noch lange überleben werden.

Auf Wunsch der Stadt haben wir 2018 den Fiirabigmärt auf dem Rapidplatz organisiert. Ein Platz der nicht zum Verweilen einlädt. Ein Platz der oft verwaist ist und ohne Schutz im grellen Sonnenlicht auf Besucher wartet. Regen prasselt auf den Sand und weicht diesen langsam auf. Es stehen nur wenige Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Auch ist kein Spielplatz für Kinder ist da. Die Kinder die sich trotzdem auf dem Platz tummeln sind bald staubig und bei den ganz Kleinen landet schon mal eine Zigarettenkippe im Mund.

Es war uns bewusst, dass die Belebung des Platzes eine Herausforderung sein wird. Doch mit der Stadt, die die Infrastruktur bereitstellen sollte und dem Quartierverein der auch Hilfe anbot, wollten wir es wagen. Ein grosses Projekt, das wir schlussendlich leider im Alleingang tragen mussten. Trotzdem haben wir es durchgezogen und gemerkt, dass das Bedürfnis der Anwohner an einem Frischmarkt gering ist. Der gesellige Teil mit Streetfood, Unterhaltung, Teamspielen und diversen Sitzgelegenheiten wurden freudig von Jung und Alt aufgenommen. Im 2019 wird die Stadt mit dem Quartierverein den Platz bespielen.

Beim Frischmarkt hatten wir in den letzten Jahren vermehrt Probleme, dass die Reglemente und Stadtratsentscheide nicht befolgt wurden. Uns waren die Hände gebunden um diese durchzusetzen. So haben wir beschlossen auch diesen Markt an die Stadt zurück zu delegiert, auch hier in der Hoffnung, dass der Markt an Attraktivität gewinnen wird.

Für das Stadtfest boten wir den Besuchern eine Tombola mit attraktiven Preisen. Für diese benötigten wir viele gesponserte Gaben. An dieser Stelle möchten wir allen für die grosszügigen Spenden danken.
Unseren Mitgliedern konnten gleich beim Bahnhof ihre Dienstleistung und Angebote im VZD Zelt präsentieren.

Das Vermitteln und Leben unserer kulturellen Traditionen, ist ein wichtiger Bestandteil des Einsatzes der VZD für Dietikon. So konnten die Kinder wiederum eine Woche vor Ostern dem Osterhasen helfen, Eier anzumalen. Ein Anlass, der bei der multikulturellen Bevölkerung auf grosse und wohlwollende Nachfrage stösst.

Der Samichlaus mit Schmutzli sang dieses Jahr mit den Kindergärtlern auf dem Platz und verteilte die beliebten VZD-Geschenksäckchen, Mandarinen und Lebkuchen. Auch beim „Gritibänzen“-Backen finden sich überall glückliche Gesichter. Bei diesen Anlässen, treffen sich die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen von Dietikon und begegnen einander positiv.

Die VZD übergaben auch im 2018 über 6‘000 Geschenksäckli den Mitgliedern, welche als Dankeschön an die treuen Kunden verteilt werden.

Die Geschenkgutscheine, die bei den Detaillisten eingelöst werden können, sind nach wie vor beliebt und können direkt in der City Apotheke oder der VZD Ge- schäftsstelle bezogen werden.

Der Vorstand der Vereinigung Zentrum Dietikon traf sich im 2018 zu vier Vorstandssitzungen und einer Klausur. Im Wirtschaftsrat der Stadt Dietikon arbeiten wir eng mit der Stadt, dem Standortförderer und den anderen Wirtschaftsverbänden zusammen und bringen unsere Sicht der Dinge und Anliegen ein. Frau Sabine Billeter führt die Geschäftsstelle der VZD umsichtig und im Sinn des Vorstandes und der Mitglieder. Sie ist das Bindeglied zum Gewerbe, der Standortförderung der Stadt.

Wir engagieren uns 2018 intensiv in folgenden Projekten:

Öffentlichkeitsarbeit: Studie und Konzept zur Zukunft Zentrum Dietikon, konzipieren und umsetzen eines wöchentlichen „Fiirabigmarktes“ auf dem Rapidplatz. eruieren eines digitalen Einkaufsführers, weitere Verkaufsfördernde Massnahmen für die Geschäfte in Dietikon.

Zudem nahmen wir Einsitz bei diversen Verkehrskonzepten, arbeiten mit in den Verkehrskommissionen in Bezug auf die Limmattalbahn mit und wirkten aktiv bei der Erarbeitung der neuen Wirtschaftsstrategie mit. Im Wirtschaftsrat vertreten wir die An- liegen unserer Mitglieder.

Veranstaltungen: Frischmarkt, Markt-Kafi, Frühlings- und Herbstmarkt, Fiirabigmärt, Weihnachtsmarkt, Ostereier malen, Gritibänze backen, Samichlaus im Zentrum von Dietikon, Tombola am Dietikoner Stadtfest 2018 und diverse kleinere Aktivitäten im Zentrum.

Geschenkgutscheine: Werbung, Bereitstellung und Vertrieb
Weihnachtsaktion: Erstellen und Verteilen von 6’000 Säckchen im November und Dezember an Kunden unserer Mitglieder und Passanten im Zentrumsbereich.

Ausblick auf 2019:

Im 2019 werden wir uns um verkaufsfördernde Projekten bemühen, die unsere Mitglieder in der schwierigen Zeit der Bauphase Limmattalbahn unterstützen können. Wir möchten dazu beitragen, dass die Kunden unserer Mitglieder eine engere Identifikation und Verbundenheit zu Dietikons Gewerbe aufzubauen können.

Sie haben auf der Homepage www.zentrumdietikon.ch die Möglichkeit Ihre Angebote für die Kunden in und um Dietikon zu zeigen. Sie können ein Bild mit Text an die Geschäftsstelle senden, wir schalten Ihr Angebot auch auf Facebook auf.

Eine Art Einkaufsführer mit einer digitalen Lösung in Form eines Stadtkarte in Sicht und wird ihnen nachher vorgestellt.

Über die Gutscheinboxen zur Unterstützung der Kundenbindung und Verkaufsförderung wurden erste Gespräche mit den Detaillisten geführt. Sabine Billeter wird die beiden Aktivitäten nachher vorstellen.

Wir sind nach wie vor mit der Stadt Dietikon im Dialog, um die Zukunft von Dietikon und insbesondere diese des Zentrums positiv mitzugestalten. Auf der Basis von Projekten werden wir auch in Zukunft für das Zentrum von Dietikon da sein.

Wir erhoffen uns von der Stadt Dietikon im Bereich Immobilien eine engere Zusammenarbeit mit den Besitzern, um die zukünftigen Mietkonditionen und Verheissungsvolle Start Up Firmen mit adäquaten Quadratmeterpreise bei uns zu begrüssen.

Zusammen mit der Politik und den Immobilienfirmen müssen wir neue Wege finden, um die Stadt, das effektive Zentrum und seine Quartiere attraktiv zu gestalten und eine Steigerung des Angebotes und Einkaufserlebnis zu erreichen, damit eine nachhaltige Belebung entsteht.

Sie haben mit diesem Bericht einen kleinen Überblick unserer Tätigkeiten im Jahre 2018 erhalten und auch einen Ausblick auf das Wichtigste im Jahr 2019.
Für uns ist es an der Zeit, ein Schritt zurückzutreten und den Lead an die neuen Kräfte der Stadtverwaltung Dietikon zu übergeben.

Zusammen mit den VorstandskollegInnen und Frau Billeter bedanke ich mich für das uns 2018 entgegengebrachte Vertrauen und wünsche allen ein erfolgreiche Geschäftstätigkeit, Gesundheit und ein gefreutes 2019. Berücksichtigen Sie bitte für Ihre Einkäufe und den täglichen Bedarf Dietikon und das lokale Gewerbe.

Vereinigung Zentrum Dietikon

Elio Frapolli, Präsident

Generalversammlung 2019